Aktionsbeispiel

Evangelisch Lutherische Kirche in Bayern

Kampagne für 100% liebevolle Pflege

Pflege ist eine Sache der Menschenwürde – darin sind sich evangelische und katholische Kirche zusammen mit ihren großen Sozialverbänden, der Diakonie und der Caritas einig. Um darauf aufmerksam zu machen, haben sie den "Pflegehinweis 2015" ins Leben gerufen.

Um für die Bedeutung der Pflege zu sensibilisieren tourt nun ein 14 Meter langer "Pflegetruck" in den kommenden acht Monaten durch 30 Städte in Bayern. Mit einem ökumenischen Gottesdienst wurde die Kampagne "für 100% liebevolle Pflege" eröffnet.

„Pflege benötigt mehr Zeit, mehr Geld und mehr Mitarbeitende, damit diese nicht an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit gelangen – diese Botschaft solle durch den Truck im wahrsten Sinn des Wortes transportiert werden", so das Motto der landesweiten Aktion.

Zeit und Raum für persönliche Gespräche bietet dieses mobile Roadshowkonzept und wird entsprechend aktiv in publikumsstarken Bereichen wie Fußgängerzonen und Marktplätzen eingesetzt.

Der Leichtsattelzug vom Typ PROMOSTAR wird auf den Events sehr flexibel und vielfältig eingesetzt. Der großzügige Innenraum bietet Platz für Pressekonferenzen und dient als Vortragsraum sowie Informationsstand. Die Präsentationsfläche im Außenbereich, mit Infotischen und Aktionsdisplays ist Begegnungsstätte für die Besucher mit den Kirchenvertretern und Verbandsmitgliedern.




Nach oben