Aktionsbeispiel

Gemeinsam im Einsatz für mehr Menschlichkeit

Jubiläumsroadshow zum 150-jährigen Bestehen des SRK

Das Schweizerische Rote Kreuz hilft bereits seit 1866 besonders verletzlichen und benachteiligten Personen sowie Gruppen. Dabei ist Freiwilligkeit einer der sieben Grundsätze des Roten Kreuzes, sodass sich SRK-Freiwillige täglich für jene Menschen einsetzen, die besonders auf Hilfe angewiesen sind.

Zum Jubiläum hat sich die Hilfsorganisation eine besondere Aktion einfallen lassen: Unter dem Motto „150 Jahre SRK für mehr Menschlichkeit“ startete am 2. April eine ganzjährige Roadshow mit dem SRK-Jubiläumstruck. In der gesamten Schweiz macht er Halt bei Film- und Musikfestivals, Sportveranstaltungen sowie stark frequentierten öffentlichen Plätzen und informiert über die Arbeit im Gesundheits- und Rettungsbereich und die Geschichte des Roten Kreuzes.

Dafür wählte das Rote Kreuz bei MOST einen PROMOSTAR-Truck, der besonders geräumig ist und im Innenraum viel Platz für Aktivitäten der Live-Kommunikation im B2C-Bereich bietet. Auf der mobilen Ausstellung können Besucher jeden Alters Rotkreuz-Aktivitäten selber erleben oder ausführen. An zwei Terminals mit installierten Kopfhörern erfahren Besucher in Deutsch, Französisch und Italienisch wissenswerte Fakten über das SRK und seine Entstehungsgeschichte. Eine unterhaltsame „Zeitmaschine“ ist ebenfalls an Bord.

Die Auftaktveranstaltung auf dem Bundesplatz in Bern war bestens besucht: rund 3000 Freiwillige, Mitarbeitende und Gäste formten gemeinsam ein großes rotes Kreuz. Das Fest zum Tourstart war ein Ort der direkten Begegnung, bei dem das Schweizerische Rote Kreuz zeigte, welche Leistungen es im Dienst der Menschlichkeit im In- und Ausland erbringt.

Im Laufe des Jahres durchfährt der Jubiläumstruck dann die gesamte Schweiz und wird an mehr als 20 verschiedenen Orten zu Besuch sein.

Mit der langfristigen Roadshow präsentiert das SRK sein 150-jähriges Jubiläum als ganzjähriges Event und bleibt damit bei der Öffentlichkeit nachhaltig in Erinnerung. Diese „Reise des Einsatzes für die Menschlichkeit“ spricht mit Erfolg emotional an und stiftet das Bewusstsein für ein gemeinsames Engagement, um hilfsbedürftige Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, zu unterstützen und ihnen zu Teilhabe in der Gesellschaft zu verhelfen.




Nach oben