Aktionsbeispiel

rbb Fernsehen geht auf Sendung

Liveschaltung aus dem mobilen TV-Studio

Seit Montag, 7.September, macht das rbb-Fernsehen allen Berlinern und Brandenburgern ein (fast) unschlagbares Angebot: Montags bis freitags, nachmittags UM 4, gibt es Information und Unterhaltung – und das jeden Tag live von einem anderen Ort.

Novum im deutschen Fernsehen: Das mobile TV-Studio

Mit der neuen Sendung serviert der rbb eine Mischung aus Information, Service und Unterhaltung mit hohem Regionalbezug: »rbb UM4« ist authentisches Fernsehen und Erkundungstour zugleich, ganz nah bei den Menschen vor Ort und auf Augenhöhe mit dem Publikum. Zu den festen Bestandteilen der Sendung gehören Beiträge und Reportagen über Land und Leute. Daneben gibt es praktische Tipps rund um die Themen Reisen, Kultur, Gesundheit sowie Freizeit und für die rbb-Programme. Und beim täglichen Quiz winken den Zuschauerinnen und Zuschauern zahlreiche Preise.

Dabei betritt der rbb in der deutschen Fernsehlandschaft Neuland: Erstmals sendet mit »rbb UM4« wochentags ein TV-Magazin live aus einem mobilen Studio – das der Sendung einen unverwechselbaren Charakter gibt. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der von MOST hergestellte 14 Meter lange PROMOSTAR-Sattelzug aufbauen, sodass in kurzer Zeit ein gläsernes, lichtdurchflutetes Fernsehstudio mit 33 Quadratmetern Fläche entsteht.

Erste Stationen von »rbb UM4«: Potsdam und IFA Berlin

Die Auftaktsendung von »rbb UM4« kommt vom Potsdamer Luisenplatz. Anlässlich des 25. Geburtstags des Landes Brandenburg kommt Moderator Arndt Breitfeld mit Potsdamern ins Gespräch, die eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Bundesland haben. Tags darauf gastiert »rbb UM4« auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin.

Professionelle Live-Kommunikation nun auch in der TV-Welt

MOST bedankt sich beim rbb für die hochprofessionelle Zusammenarbeit mit allen beteiligten Fachbereichen. Wir sind stolz darauf, dass wir an den rbb in einer relativ kurzer Umsetzungsdauer einen Showtruck mit derart komplexen technischen Anforderungen auf die Straße bringen konnten.

Vor allem aber sehen wir die Entscheidung des rbb, ein mobiles TV-Studio einzusetzen, voll im Trend der Live-Kommunikation. Damit wird »rbb UM4« eine Sendung zum Anfassen und Erleben. Und das immer dort, wo Menschen wohnen und arbeiten – man besucht sie, anstatt dass sie lange Wege auf sich nehmen müssen.

Die Moderatoren Susanne Tockan, Marc Langebeck und Arndt Breitfeld begrüßen die Zuschauerinnen und Zuschauer im Wechsel montags bis freitags um 16.00 Uhr live von einem anderen Ort in Berlin oder Brandenburg. Vor dem Start des Nachmittagsmagazins verraten sie im Making-of-Clip, was die neue Arbeit für sie an Veränderungen bringt und wie sie die Sendung retten würden, wenn das mobile Studio mal im Stau steht:


Nach oben