Aktuelles-Detail

Etablierte wie aufstrebende Unternehmen investieren viel Geld und Energie in die Außenwirkung ihrer Marken, kaum ein Detail wird dem Zufall überlassen. Dabei geht es in erster Linie darum, Aufmerksamkeit zu generieren, sich vom Wettbewerb abzugrenzen sowie die eigenen Vorteile und Unternehmenswerte zielgruppengerecht zu transportieren. „Mit unseren Show-Trucks geht diese Strategie perfekt auf“, erläutert Günter Hofbauer (53), Geschäftsführer von MOST Mobile Specials. Ein speziell für diesen Zweck konzipiertes Show-, Messe- oder Schulungsfahrzeug lässt sich an jedem beliebigen Ort – egal ob Messe oder Marktplatz – aufstellen und einen ganzen Marken-Mikrokosmos entstehen. Dafür bürgt die Erfahrung des europaweit führenden Herstellers und Vermieters von Spezialfahrzeugen für mobile Promotionaktionen, Präsentationen und Events. 

Um den unterschiedlichen Kundenansprüchen hinsichtlich Raumangebot, Wendigkeit und Showfaktor Rechnung zu tragen, bietet MOST verschieden große Fahrzeuge an. Die Bandbreite reicht dabei vom wendigen Infomobil bis hin zu gigantischen Super-Trucks mit zwei Etagen: Wer zwei Trailer des Modells GIANT kombiniert, kann mobile Räume von annähernd 400 Quadratmetern Fläche schaffen. Besonders stolz ist man bei MOST auf die eigene Sattelzug-Produktlinie namens FUTURIA. Der höchst aerodynamische Truck ist ein besonderer Eyecatcher, der selbst auf turbulenten Messen noch aus der Masse der Aussteller herausragt. Wer es ganz extrem liebt, bekommt als Anhänger eine rollende Lifestyle-Lounge mit integriertem Whirlpool auf dem mit Schiffsboden belegten Oberdeck. Diese Yacht auf Rädern sieht der Fahrzeughersteller aber mehr als Aushängeschild für sein Können.

„Wir kümmern uns natürlich auch um die komplette, maßgeschneiderte Inneneinrichtung nebst vielfältiger Multimedia-Technik und das Branding, damit die Marke unseres Kunden gemäß seinem Corporate Design sofort und in gewohnter Weise wahrgenommen wird“, erläutert Verkaufsleiter Stefan Sadler. „Unsere Fahrzeuge sind innen und außen state of the art. Das gilt sowohl für Kraftstoffeinsparung durch leichte, aerodynamische Karosserien und neueste Antriebstechnik, als auch für stromsparende LED-Beleuchtungssysteme und LED-TV-Displays.“ Wer ein Infomobil oder ausgefallenen Show-Truck als fahrende Filiale einsetzen will, findet bei MOST praktisch alle Möglichkeiten zur Umsetzung. „Wir sondieren mit dem künftigen Kunden, ob für ihn eine zeitlich begrenzte Anmietung, der Kauf oder ein Full-Service-Leasing die beste kaufmännische Lösung ist. Firmen, die ihr Fahrzeug nicht selbst bewegen oder pflegen wollen, bekommen bei MOST auch gleich die Rundumbetreuung durch einen Truck-Manager und Fahrer, den kompletten Wartungsservice und einen festen Parkplatz“, ergänzt Stefan Sadler.

Kein Wunder also, dass für viele Unternehmen an der Marke MOST kein Weg vorbei führt, wenn es um professionelle und hochattraktive Roadshow-Lösungen geht. Nicht umsonst lautet das Motto des renommierten Fahrzeugherstellers: „We guide brands in motion.“ Zu den Kunden zählen bekannte gemeinnützige Organisationen genauso wie internationale Weltkonzerne. 

Aktuelle Beispiele von Roadshows finden sich unter:

www.most-mobile.net/aktionsbeispiele


Nach oben