RETROSTAR

RETROSTAR

Retro, wohin man blickt: Rockabilly-Parties schießen in den Städten wie Pilze aus dem Boden, Haarpomade kann man selbstverständlich im Drogeriemarkt kaufen, Retrokleider in Vintage-Shops oder beim Online-Händler bestellen und Pin-up-Schminktutorials auf Youtube ansehen.

Ob Kleidung, Möbel oder Fortbewegungsmittel im Retrostil, die Nachfrage ist groß. Ist „alt“ oder „auf alt getrimmt“ besser als „neu“? In der sich immer schneller drehenden Welt, in Zeiten eines unaufhaltsamen technischen Fortschritts, schätzen Menschen die Qualität und Wertigkeit, die sie mit Produkten nach historischem Vorbild verbinden.


Erinnerung an Jugend und Freiheit

Motorrad- und Autohersteller sind daher erfolgreich auf den Retro-Zug aufgesprungen. Ob die Linie „Post Heritage“ bei Ducati, „Modern Classics“ bei Triumph, oder die Neuinterpretationen der Retro-Modelle als VW Beetle, BMW Mini oder Fiat 500 – hier geht es nicht mehr nur um höher, schneller, weiter, sondern um eine vergangenheitsbezogene, solide Optik mit klassischer Linienführung, die zum an der „guten alten Zeit“ orientierten Lifestyle passt.

Wie ist das Revival der alten Marken und Modelle zu erklären? Die Ästhetik von gestern verbunden mit der Technik von heute bietet dem Käufer die Erinnerung an Jugend und Freiheit, eine Rückbesinnung und eine Konstante in Zeiten der ständigen Beschleunigung, in Verbindung mit größtmöglicher Bequemlichkeit und Sicherheit. Keine aufwendigen und kostenintensiven Reparaturen, keine harten Sitze wie anno dazumal. Es gilt, die Sehnsucht nach dem Alten, Beständigen zu stillen und gleichzeitig keine Abstriche bei Komfort und Zuverlässigkeit zu machen.


Echte, ehrliche Fahrzeuge für echte Marken

RETROSTARs verbinden elegant die klassische Karosserie mit moderner Technik und lassen sich bestens für Marketingaktionen einsetzen. Die Blicke der Menschen am Straßenrand folgen den Autos mit Oldtimer-Optik automatisch, manche strecken bewundernd den Daumen nach oben, pfeifen, lächeln.

Unter dem Markenzeichen RETROSTAR bietet MOST außergewöhnlich auffällige Fahrzeuge aus den Epochen der 30er bis 50er Jahre. Das Damals-Gefühl, die Sehnsucht nach früher sind positiv besetzte Emotionen, die beim Anblick der Retro-Karossen erzeugt werden. Individuell gebrandet und in allen Farben verfügbar sind die Pickups unvergleichliche Eyecatcher. Auf der Ladefläche oder in Kombination mit einem Anhänger ist ausreichend Platz, um Produkte mobil in Szene zu setzen.

Authentizität und nostalgische Sehnsüchte, die von den Fahrzeugen beim Betrachter ausgelöst werden, strahlen auch auf das präsentierte Produkt und die Marke ab.

Dabei ist jeder RETROSTAR mit einem neuzeitlichen Antriebsstrang ausgestattet, sodass sie zuverlässig und langfristig bei mobilen Marketing- und Promotionaktionen eingesetzt werden können.

Unterwegs in der modernen Großstadt und in Vintage-Szenerien

Ob die präsentierten Produkte selbst retro angehaucht sind und diese Wirkung von einem RETROSTAR unterstrichen wird, oder ein interessanter Stilbruch eher futuristisch wirkender Produkte mit der Optik des Retro-Fahrzeugs entsteht – die Einsatzmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. Ebenso kann das Setting, in dem die Promotionfahrzeuge auftreten, dahingehend variieren. RETROSTARs in urbaner Szenerie mit Hipstern und Nerds, als Herzstück eines Showrooms oder Messestandes, bei Sportveranstaltungen mit den neuesten Mountainbikes oder im Rahmen von Retro-Veranstaltungen mit Petticoats und Hosenträgern? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eins ist jedoch sicher: die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der zukünftigen Kunden.


Nach oben